Ein paar Gedanken…

Der Little Space ist meine letzte Zuflucht, mein letzter doppelter Boden, die letzte Schutzinstanz.

Eine letzte Chance mich wieder zu finden.

Eine letzte Chance zurück ins Leben zu finden.

Ich bin so tief gelandet wie noch nie im Leben, obwohl ich dachte längst die dunkelsten Seiten des entdeckt zu haben.

Mein Leben war kurz davor völlig auseinanderzubrechen, wäre da nicht der Little Space gewesen, der mich so eben noch auffangen konnte.

Auch wenn ich noch alleine bin, so erhoffe ich mir doch, es nicht für ewig sein zu müssen.

Ich war lange genug stark um nun schwach sein zu dürfen. Doch ausgerechnet jetzt, wo ich kaum noch in der Lage bin mir selbst zu helfen, ist kaum Hilfe in Sicht.

Einst ein unbeirrbarer Optimist, stark wie ein Fels in der Brandung, nichts konnte mich aufhalten, bin ich nun ein Wrack. Ich bin der Kapitän, der bis zum Schluss mit dem Schiff untergeht und am Ende doch zugeben muss versagt zu haben.

Habe längst verlernt zu lachen und zu weinen. Habe mein Leben lang so viel Liebe gegeben, am Ende vielleicht zu viel, denn was bleibt nun für mich, wenn ich nicht mal mehr mir selbst helfen kann?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.